Kennlinienmessung

Bei der Kennlinienmessung werden die elektrischen Kenngrößen einzelner Module oder ganzer Strings in Abhängigkeit von Einstrahlung und Modultemperatur ermittelt und daraus die Leistung des Moduls / Strings unter Normbedingungen (STC) errechnet.

Dadurch wird ein Vergleich mit den Herstellerangaben möglich und man kann eindeutige Aussagen über die Leistungsfähigkeit des PV-Generators treffen und Fehler am Modul / String aufzeigen. Besonders eignet sich die Kennlinienmessung zum Nachweis von defekten Modulen oder erhöhten Übergangswiderständen, aber auch von Verschmutzungen oder diffuser Verschattung.

 

Auswertung einer Kennlinienmessung

 

Ergänzend zur Kennlinienmessung wird die Thermografie eingesetzt.

 

 

Dipl.-Ing. (FH) Jochen Kirch • Photovoltaik Sachverständiger • 089/ 92131086-0 • info(a)sv-kirch.de